Berufshaftpflicht Therapeuten

Therapeuten gehen mit der Ausübung ihres Berufs ein großes Risiko ein. Daher ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung unbedingt zu empfehlen. Hierzu gehören nicht nur Psychotherapeuten und Psychologen, sondern auch Personen, die einen in die gleiche Richtung gehenden Beruf ausüben. Der Psychotherapeut erhält hier Hilfe, wenn aus psychologischer Sicht ein Sachschaden entstanden ist, oder Personenschaden. Der Versicherungsschutz beträgt mehrere Millionen Euro und ist in Deutschland Pflicht. Wir erläutern alles weitere.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Berufshaftpflicht 2020 therapeutische Berufe ist Pflicht in Deutschland

In Deutschland ist es inzwischen gesetzlich festgelegt, dass jeder, der einen ärztlichen Beruf ausübt, wozu auch die therapeutischen Berufe gehören, eine Berufshaftpflicht abschließen muss. Diese umfasst einen Versicherungsschutz, der sämtliche Fehler und Schäden abdeckt, die während der Behandlungen des Patienten zustande kommen. Bei einem Therapeuten lässt sich ein Schaden an folgenden Beispielen erklären:

  • 1. Patient wird falsch diagnostiziert und erhält somit eine falsche Therapie – Beratungsfehler – Personenschaden
  • 2. Patient erhält das falsche Medikament vom Therapeuten – Diagnose wird schlimmer – Personenschaden möglich
  • 3. Durch die falsche Behandlung kann der Patient seinen Beruf nicht mehr ausüben – Vermögensschaden

Neben diesen Schäden übernimmt die Berufshaftpflicht für ihre Mitglieder auch sämtliche Arten von Sachschäden, die durch den Therapeuten entstanden sind. Diese können sehr unterschiedlicher Natur sein. Wichtig ist, dass die Berufshaftpflicht mit einer festgelegten Versicherungssumme von mindestens 2,5 Millionen Euro verbunden ist. Ohne den Abschluss einer Berufshaftpflicht erhält in Deutschland regulär kein Arzt oder Therapeut seine Approbation.

Unsere Partner vergleichen >

Bester Berufsrechtsschutz laut Service Value

  1. ADVOCARD Sehr gut
  2. Allianz Sehr gut
  3. … Sehr gut
  4. …… Sehr gut
  5. ARAG Gut
  6. D.A.S. (ERGO) Gut
  7. DEVK Gut
  8. R+V Gut
  9. ROLAND Gut
  10. VGH Gut
  11. VHV Versicherungen Gut

Systematischer Therapeut oder Heilpraktiker – Auch für ihn ist die Berufshaftpflichtversicherung wichtig

Berufshaftpflicht Therapeuten

Berufshaftpflicht Therapeuten

Auch für einen Therapeuten, der systematisch arbeitet, ist ein Abschluss der Berufshaftpflichtversicherung Pflicht. Denn während seiner Beratung kann einiges schiefgehen und der Patient trägt einen Schaden davon. Umso wichtiger ist die Berufshaftpflicht. Dies gilt jedoch nicht nur für beratende oder systematische Therapeuten, sondern wirklich für jeden, der einen solchen Beruf ausübt. Beim Psychiater ist der Abschluss noch einmal wichtiger, weil er die Berechtigung besitzt, tief eingreifende Medikamente zu verschreiben, der Psychologe hingegen nicht.

Berufshaftpflicht vs. Betriebshaftpflichtversicherung für therapeutische Berufe

Die Berufshaftpflicht wird auch häufig in Form der Betriebshaftpflichtversicherung vermittelt. Wichtig ist dabei zu wissen, dass die Betriebshaftpflicht im Grunde dieselben Eigenschaften hat wie eine Berufshaftpflicht, doch ist sie dazu geeignet, auch Mitarbeiter fachgerecht abzusichern. Die Berufshaftpflicht ist hingegen nur für den Einzelunternehmer konzipiert. Auf dem Versicherungsmarkt gibt es jedoch für manche Therapeuten und Ärzte eine Alternative, in denen bis zu drei Mitarbeiter über die Berufshaftpflicht abgesichert sind. Dies ist jedoch eher eine Seltenheit. Auch für Trainer ist der Versicherungsschutz notwendig.

Unsere Partner vergleichen >

Liste mit guter Berufs-Haftpflicht – Die Versicherung im Vergleich

Einen Test zur Berufshaftpflichtversicherung zu finden, speziell für Therapeuten, ist nicht besonders einfach. Zudem die Preise binnen der letzten Jahre enorm gestiegen sind. 2002 unternahm die Stiftung Warentest zuletzt einen Test zur Berufshaftpflicht, damals für den Berufsstand des Lehrers. Dieser Test lässt sich sehr gut als Überblick verwenden, um eine geeignete Liste mit Versicherern zu erhalten. In diesem Test waren die folgenden Tarife für Singles und Familien empfehlenswert:

Familientarif:

  • 1. VHV (Basis) – 68,44 Euro
  • 2. VHV (Klassik) – 78,88 Euro
  • 3. Asstel (Plus) – 81,17 Euro
  • 4. Asstel (Komfort) – 84,81 Euro
  • 5. Plus – 89,38 Euro

Singletarife:

  • 1. Asstel (Plus) – 56,41 Euro
  • 2. Asstel (Komfort) – 58,43 Euro
  • 3. Plus (Standard) – 63,39 Euro
  • 4. VHV (Basis) – 63,80 Euro
  • 5. Plus (Komfort) – 67,86 Euro

Innerhalb der Ergebnisse ist zusätzlich angegeben, wie teuer eine solche Berufshaftpflicht ausfällt. Für Therapeuten ist es allerdings wichtig, die Versicherungsprämie nach Bedarf zu berechnen, da sie stark von den angegebenen Werten abweichen kann. Dies lässt sich wiederum über einen Online Rechner erledigen. Hier gibt es aktuelle Vergleiche.

Online Rechner 2020 für Haftpflichtversicherung

Online werden völlig kostenfrei Rechner angeboten, die umgehend einen Vergleich der aktuellen Versicherer aufstellen und somit eine gute Berechnungsmöglichkeit bieten, um weitere Recherchen zu machen. Hier gibt man seine Daten völlig anonym ein und erhält danach eine fundierte Aufstellung, nach der man sich gut richten kann. Außerdem erhält man einen Einblick zu den Kosten, die zur Berufshaftpflicht für Therapeuten anfallen. Diese sind im Rechner häufig nach Jahresprämie berechnet.

Nur noch wenige Versicherer mit für Therapeut

Da der Beruf des Therapeuten zu den riskanteren Berufsbildern in Deutschland zählt, bieten immer weniger Versicherer eine solche Berufshaftpflicht an. Es lohnt sich trotzdem, einen Vergleich anzustellen. Insbesondere der Online Rechner hilft bei der Suche sehr gut weiter. Im Anschluss kann man unterschiedliche Versicherer in den eigenen Vergleich stellen und somit ein geeignetes Pendant finden. Die Berufshaftpflicht ist eine der wichtigsten Versicherungen für Therapeuten. Da lohnt sich die Suche nach dem richtigen Versicherer in jedem Fall.

Beruflicher Versicherungsschutz 2020 für Therapie

Eine Berufshaftpflicht ist für Therapeuten in Deutschland Pflicht. Weil auch psychologischer Rat sehr teuer werden kann, wenn Psychologen oder Psychotherapeuten einen falschen Rat geben und bei Patienten Vermögens-, Personen- oder Sachschäden verursachen. Der Versicherungsschutz ist gesetzlich festgelegt, erst nach der Ausbildung und wenn er gut versichert ist, erhält er seine Lizenz zur Ausübung des Berufs. Die Haftpflichtversicherung zahlt sich aus, die Deckungssumme sollte mindestens 2,5 Millionen Euro betragen.

Unsere Partner vergleichen >